Fußballjunioren

SV Westfalia Rhynern : SUS Kaiserau = 5 : 1

Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison wollte Rhynern sich gebührend verabschieden. Trotz der zahlreichen Umstellungen im Team, kamen die Gastgeber gut in die Partie. Die ersten beiden Aktionen hatten sie dann auch, jedoch zeigte sich auch Kaiserau anfangs spielfreudig und hatte seinerseits zwei gute Einschussmöglichkeiten. Die 1:0 Führung für Rhynern fiel nach einem Eckball und auch das zweite Tor erzielte der Gastgeber, nachdem ein langer Ball in die Hälfte von Kaiserau gespielt wurde und eine mustergültige Flanke auf den freistehenden Stürmer geschlagen wurde, dieser dankend per Kopf einnickte. Kaiserau zeigte sich oft durch Distanzschüsse gefährlich. In der zweiten Hälfte konnte Kaiserau nach einem Eckball auf 2:1 verkürzen, die Freude der Gäste hielt jedoch nicht lange, da sie ein unglückliches Eigentor zu Gunsten von Rhynern erzielten. Beide Seiten hatten weitere Möglichkeiten. Rhynern war effektiver und konnte nach einer Balleroberung in der Spielfeldhälfte von Kaiserau den nächsten Treffer zum 4:1 bejubeln. Den Schlusspunkt auf einen tolle Saison, setzten die Blauen erneut nach einem Eckball, den sie im zweiten Versuch per Billiardtor zwischen den Pfosten im Gästetor versenkten.

Westfalia Rhynern : Hammer SpVg = 3 : 0

D1 Kreispokalsieger Rhynern 2017D1 Kreispokalsieger Rhynern 2017

Zu Beginn der Partie merkte man Rhynern eine leichte Verunsicherung an. HSV kam gut ins Spiel und tauchte in den ersten 15 Minuten immer wieder gefährlich vor dem Tor der Blauen auf. Sie hatten zu diesem Zeitpunkt klare Feldvorteile. Eine knifflige Entscheidung musste der Schiedsrichter fällen, nachdem ein langer Ball zentral auf den Mittelstürmer der HSV gespielt wurde, der Kopfball im langen Eck von Rhynerns Tor landete, der Unparteiische jedoch auf eine Abseitsstellung entschied. Rhynern konnte sich zwar Torszenen erarbeiten, ohne jedoch die ganz große Gefahr auszustrahlen. So neutralisierten sich beide Parteien zum Ende der ersten Halbzeit gegenseitig mit zahlreichen umkämpften Zweikämpfen. Die Halbzeitpause konnte Rhynern zur Neuausrichtung nutzen und startete wesentlich zielstrebiger und druckvoller in den zweiten Durchgang. Mehr Zug zum Tor und eine klare Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen war deutlich zu erkennen. Mit einem satten Distanzschuß konnte Rhynern dann auch mit 1:0 in Führung gehen und sie spielten weiter aggresiv vor das Tor der HSV. Eine Pressingaktion der Rhyneraner und eine sehenswerte Einzelaktion sorgte für das 2:0. HSV antwortete fast im direkten Gegenzug, scheiterte allerdings an der Latte der Blauen. Mit einem Konter schloß Rhynern zum 3:0 ab und sorgte für die Entscheidung. Nach einem Foulspiel im HSV Strafraum gab es 8 Meter, doch der Keeper der Roten konnte den Strafstoss sehr gut parieren und somit eine höhere Niederlage abwenden. Mit dem Abpfiff lagen sich die Jungs vom Papenloh glücklich in den Armen und konnten voller Stolz den Kreispokal in die Höhe strecken.

SV Lippstadt SV Westfalia Rhynern = 2 : 6

Im Auswärtsspiel gegen Lippstadt konnte Rhynern die Qualifikation für die Westfalenmeisterschaft fix machen. Mit dementsprechend viel Druck begann Rhynern und hatte die ersten drei Chancen auch für sich. Mitten in diese Drangphase sorgte ein langer Ball von Lippstadt mit einem guten Abschluß für die 1:0 Führung der Gastgeber. Rhynern brauchte nicht lange für die passende Antwort. Über den linken Flügel kam man hinter die Reihen von Lippstadt und der mustergültige Pass ins Zentrum wurde sicher verwandelt. Lippstadt hatte eine weitere gute Chance, aber das Tor schossen die Blauen. Ein ungenauer Abschlag von Rhynern wurde dennoch in der Hälfte von Lippstadt erkämpft und das folgende Tor sehenswert herausgespielt. Nach einem langen Abschlag von Rhynern und einer Verlägerung im Zentrum wurde dann eiskalt zum 1:3 vollendet. Die zweite Halbzeit dominierte dann Rhynern das Spiel, konnte sich wieder gute Chancen erspielen und auf 1:4 erhöhen. Lippstadt kam mit einem satten Distanzschuss nochmal zum Anschlusstreffer, aber Rhynern zog nochmal das Tempo an und erzielte weitere 2 Treffer zum verdienten 2:6 Endstand. Top Leistung bei brütend heißen Temperaturen und der verdiente Lohn ist die Teilnahme an der Westfalenmeisterschaft.

U11 vs. SG Bockum-Hövel 2013

Einen deutlichen Sieg errang unser Nachwuchs gegen die SG Bockum-Hövel auf Kunstrasen am Tünner Berg. Motivation hatten die WR-Kicker genug im Gepäck, denn das Hinspiel endete trotz drückender Überlegenheit lediglich und enttäuschend unentschieden. Dementsprechend ging ein Angriff nach dem anderen auf das Gästetor. Zahlreiche sehenswerte Angriffe durch schnelles Umschalten und gutes Passspiel konnten verzeichnet werden. Einige Möglichkeiten wurden allerdings durch zu frühen, überhasteten Abschluß vergeben bzw. vom guten Gästekeeper entschärft. Nach 50 Minuten Spielzeit stand das Ergebnis fest: 10:3.

Im letzten Spiel der Meisterrunde gelang unseren Jungs ein deutlicher 7:2 (5:0)-Erfolg gegen Westfalia Wethmar. Dabei zeigte sich die Mannschaft sofort hellwach und ging durch zwei Treffer in der 2. und 4. Spielminute früh mit 2:0 in Führung. Es entwickelte sich gegen eine gut mitspielende Wethmarer Mannschaft ein interessantes Spiel, in dem zunächst die WR-Jungs ihre Tormöglichkeiten konsequent nutzen. Nach weiteren Treffern in der 9., 12. und 13 Minute lag die U9 bei Halbzeit schon deutlich mit 5:0 in Führung. Erst im zweiten Spielabschnitt gelang es auch den Gästen, ihre Beteiligung am Spiel ebenfalls in Tore umzumünzen. Direkt nach Wiederanpfiff verkürzte Wethmar per Fernschuss auf 5:1, ehe im Gegenzug mit dem 6:1 der alte Abstand wieder hergestellt wurde. In der fairen und inzwischen ausgeglichenen Partie fielen mit dem 6:2 (29.) und 7:2 (32.) noch Treffer auf beiden Seiten.

Dabei waren: Linus, Steven, Tim, Rayan, Leijf, Julian, Moritz, Ronny, Mert, Anis und Nick.  

U11 vs. JSG Unna

Es lief zwar nicht alles rund, aber temporär wussten die WR-Kicker zu überzeugen und dominierten die Begegnung. Nach 5. Minuten war der Bann gebrochen - 1:0. Es dauerte dann zwar wieder etwas bis das Resultat deutlicher wurde, aber in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit netzen die Blau-Weißen noch 6 Mal ein. Direkt nach dem Seitenwechsel erzielten die Gäste aus Unna den Ehrentreffer, bevor die Hausherren nachlegten. Endstand 13:1.

Das Ergebnis ist zwar deutlich, es wird aber an der einen oder anderen Stellschraube noch gedreht.

(rp) Nachdem sich beide Mannschaften Anfang März bereits zu einem Vergleich in Menden getroffen hatten, war die U9 des BSV Menden am vergangenen Samstag zu Gast in Rhynern. Die Jungs nahmen das Spiel ernst, die 2:6 (0:4)-Niederlage vom 04.03.2017 war noch in Erinnerung. Entsprechend engagiert ging die Mannschaft zu Werke und ließ die spielstarken Gäste dieses Mal von Beginn an nicht zur Entfaltung kommen. Nach einer Viertelstunde stand es 3:0 für Rhynern, Menden gelang kurz vor dem Seitenwechsel noch der 3:1-Anschlusstreffer. Die WR-Jungs verstanden es auch in der zweiten Hälfte, Menden auf Distanz zu halten, ließen nicht nach und legten noch vier weitere Treffer zum am Ende in der Höhe doch etwas überraschenden 7:1-Erfolg nach.

Insgesamt eine prima Vorstellung, die Jungs wollen das druckvolle Spiel auch am nächsten Samstag gegen Westfalia Wethmar (Anstoß um 10:00 Uhr, Papenloh) zeigen.

Es spielten: Linus, Steven, Tim, Rayan, Moritz, Mert, Fabian, Anis, Pierre und Nick.

 

F1 erreicht 2. Runde der Stadtmeisterschaft

(rp) Im Auftaktspiel der diesjährigen Stadtmeisterschaft traf unsere F1 am 25.04.2017 auswärts auf die F-Jugend des TuS Uentrop. In einem stets fairen Spiel wurde die Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht und ging bereits in der 2. Spielminute in Führung. Die Gastgeber versteckten sich nicht und kamen gelegentlich in die Nähe des Rhyneraner Tores. Es dauerte es zur 16. Minute, ehe das 0:2 fiel. Unsere Jungs stellten das Ergebnis dann bis zum Halbzeitpfiff auf 0:5.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich die F1 weiterhin torhungrig und spielerisch besser als in ersten Hälfte. Das Endergebnis von 2:10 verdeutlichte die Spielanteile in dieser Partie.

Im Achtelfinale hat die Mannschaft Heimrecht und spielt gegen die F1 der Hammer SpVgg. Ein genauer Spieltermin steht noch nicht fest, die Partie muss bis zum 28.05.2017 gespielt worden sein.

Mit dabei waren: Linus, Steven, Tim, Rayan, Leijf, Julian, Moritz, Ronny, Anis, Pierre und Nick.

Testspiel SC Verl vs U11

Zu einem interessanten Test fuhr für das Team von Marco Strier nach Verl. Gespielt wurden 3 x 25 Minuten. Im ersten Drittel war das Spiel ausgeglichen. Chancen hatten beide Mannschaften. Aber schon hier war zu erkennen, dass die WR-Elf die taktischen Vorgaben gut umsetzten. Nach 25 Minuten hieß es 2:2. Das mittlere Drittel war aus Sicht der Rhyneraner gut. Der Ball lief in den eigenen Reihen, jeder Spieler war in Bewegung, forderte Bälle und schaltete nach Ballverlusten sofort um und verteidigte gegen den ballführenden Verler. Zwischenstand 3:5 für die Baul-Weißen. Das letzte Drittel war dann eine "runde Sache". Ballbesitz, Passpiel und eine eikalte Chancenverwertung führten zum Endstand in Höhe von 3:10.

Stadtmeisterschaft TuS Uentrop vs. U11

Eine grundsolide Leistung zeigten die WR-Spieler beim TuS Uentrop. Nach 50 Minuten stand es 0:34. Das Spiel wird nicht überbewertet, das Ergebnis entsprach dem Spielverlauf. Der Ball lief in den eigenen Reihen und die Kicker wurden immer wieder auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt.

Anschrift

SV Westfalia Rhynern e.V

 

Am Sportplatz 20
59069 Hamm

 

t  : 02385 1464
f  : 02385 1462
m: info@westfalia-rhynern.de

 

Dienstag und Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr

 

Login/Logout

© 2016 Westfalia Rhynern e. V.
Impressum/Kontakt