Fußballjunioren

U11 vs. JSG Unna

Es lief zwar nicht alles rund, aber temporär wussten die WR-Kicker zu überzeugen und dominierten die Begegnung. Nach 5. Minuten war der Bann gebrochen - 1:0. Es dauerte dann zwar wieder etwas bis das Resultat deutlicher wurde, aber in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit netzen die Blau-Weißen noch 6 Mal ein. Direkt nach dem Seitenwechsel erzielten die Gäste aus Unna den Ehrentreffer, bevor die Hausherren nachlegten. Endstand 13:1.

Das Ergebnis ist zwar deutlich, es wird aber an der einen oder anderen Stellschraube noch gedreht.

C-Junioren Bezirksliga

 

U15 - Tus Eving Lindenhorst 2:1 (0:0)

 

Im Spiel erster gegen dritter konnte die Westfalia wichtige 3 Punkte in Rynern behalten.

Von Beginn an legten beide Teams mit hohem Tempo los und schenkten sich keinen Meter Kunstrasen. Dadurch kam es immer wieder zu kleinen Fouls und Spielunterbrechungen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware da beide Abwehrreihen sicher standen. So ging es mit einem Leistungsgerechten 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel gelang es Rhynern das Spiel mehr in die eigene Hand zu nehmen und kam zu guten Möglichkeiten die noch vom Schlussmann vereitelt werden konnten. In der 41. Minute dann die Führung der Hausherren durch einen Elfmeter von Dario Markovski nach Foul an Lorenz Albersmeier. Auch nach dem Treffer spielte Rhynern weiter nach vorne und belohnte sich in der 49. Minute durch einen sehenswerten Treffer von Liam Virchow mit dem 2:0. Nun nahm Rhynern ein wenig das Tempo aus dem Spiel, hatte aber durchaus die Chance das Spiel zu entscheiden, jedoch war man in dieser Phase zu hektisch im Abschluss. Lindenhorst hatte nicht mehr viel entgegenzusetzten kam allerdings in der letzten Spielminute durch einen direkt verwandelten Freistoss zum Anschlusstreffer. Die restlichen Minuten spielte Rhynern dann clever runter und siegte am Ende verdient mit 2:1.

 

(rp) Nachdem sich beide Mannschaften Anfang März bereits zu einem Vergleich in Menden getroffen hatten, war die U9 des BSV Menden am vergangenen Samstag zu Gast in Rhynern. Die Jungs nahmen das Spiel ernst, die 2:6 (0:4)-Niederlage vom 04.03.2017 war noch in Erinnerung. Entsprechend engagiert ging die Mannschaft zu Werke und ließ die spielstarken Gäste dieses Mal von Beginn an nicht zur Entfaltung kommen. Nach einer Viertelstunde stand es 3:0 für Rhynern, Menden gelang kurz vor dem Seitenwechsel noch der 3:1-Anschlusstreffer. Die WR-Jungs verstanden es auch in der zweiten Hälfte, Menden auf Distanz zu halten, ließen nicht nach und legten noch vier weitere Treffer zum am Ende in der Höhe doch etwas überraschenden 7:1-Erfolg nach.

Insgesamt eine prima Vorstellung, die Jungs wollen das druckvolle Spiel auch am nächsten Samstag gegen Westfalia Wethmar (Anstoß um 10:00 Uhr, Papenloh) zeigen.

Es spielten: Linus, Steven, Tim, Rayan, Moritz, Mert, Fabian, Anis, Pierre und Nick.

 

F1 erreicht 2. Runde der Stadtmeisterschaft

(rp) Im Auftaktspiel der diesjährigen Stadtmeisterschaft traf unsere F1 am 25.04.2017 auswärts auf die F-Jugend des TuS Uentrop. In einem stets fairen Spiel wurde die Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht und ging bereits in der 2. Spielminute in Führung. Die Gastgeber versteckten sich nicht und kamen gelegentlich in die Nähe des Rhyneraner Tores. Es dauerte es zur 16. Minute, ehe das 0:2 fiel. Unsere Jungs stellten das Ergebnis dann bis zum Halbzeitpfiff auf 0:5.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich die F1 weiterhin torhungrig und spielerisch besser als in ersten Hälfte. Das Endergebnis von 2:10 verdeutlichte die Spielanteile in dieser Partie.

Im Achtelfinale hat die Mannschaft Heimrecht und spielt gegen die F1 der Hammer SpVgg. Ein genauer Spieltermin steht noch nicht fest, die Partie muss bis zum 28.05.2017 gespielt worden sein.

Mit dabei waren: Linus, Steven, Tim, Rayan, Leijf, Julian, Moritz, Ronny, Anis, Pierre und Nick.

Testspiel SC Verl vs U11

Zu einem interessanten Test fuhr für das Team von Marco Strier nach Verl. Gespielt wurden 3 x 25 Minuten. Im ersten Drittel war das Spiel ausgeglichen. Chancen hatten beide Mannschaften. Aber schon hier war zu erkennen, dass die WR-Elf die taktischen Vorgaben gut umsetzten. Nach 25 Minuten hieß es 2:2. Das mittlere Drittel war aus Sicht der Rhyneraner gut. Der Ball lief in den eigenen Reihen, jeder Spieler war in Bewegung, forderte Bälle und schaltete nach Ballverlusten sofort um und verteidigte gegen den ballführenden Verler. Zwischenstand 3:5 für die Baul-Weißen. Das letzte Drittel war dann eine "runde Sache". Ballbesitz, Passpiel und eine eikalte Chancenverwertung führten zum Endstand in Höhe von 3:10.

Stadtmeisterschaft TuS Uentrop vs. U11

Eine grundsolide Leistung zeigten die WR-Spieler beim TuS Uentrop. Nach 50 Minuten stand es 0:34. Das Spiel wird nicht überbewertet, das Ergebnis entsprach dem Spielverlauf. Der Ball lief in den eigenen Reihen und die Kicker wurden immer wieder auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt.

U11 vs. TuS Lohauserholz-Daberg

Einen ganz anderen Eindruck als noch eine Woche zuvor hinterließ die U11 gegen Lohauserholz-Daberg. Es dauerte zwar etwas, bis das erste Tor fallen wollte, jedoch war das Team von Beginn an fokussiert und ständig in Bewegung. Zur Halbzeit stand es 5:0 für die WR-Kicker, deren Torhunger allerdings noch nicht gestillt war. Bis zum Abpfiff wurden 8 weitere Treffer erzielt - Endstand 13:0. Völlig verdient, auch in dieser Höhe. Im Vergleich zur Vorwoche stand wieder ein Team auf dem Platz, das über die gesamte Spielzeit konzentriert war und die taktischen Vorgaben klasse umgesetzt hat.

Westfalia Rhynern steht für konstant gute Ausbildung im Jugendfussball.

Dies beweist unter anderem auch seit Jahren der 2004er Jahrgang unter der Leitung von Thorsten Schwarz. Trotz regelmäßiger Abgänge zu Top Klubs in NRW, schafft es das Trainerteam immer wieder auf's Neue, das Team an seine Leistungsgrenze heranzuführen und erfolgreich Fussball zu spielen.

Ein repräsentativer Erfolg für den ganzen Verein, gelang der D1 Jugend zu Ostern in Spanien.

Die D1 Jugend von Westfalia Rhynern nahm in den Osterferien an der internationalen U13 - Copa-Maresme 2017 in Spanien teil. Unter sommerlichen Bedingungen startete die Mannschaft in 3 Gruppen in der Vorrunde, im für das Team ungewöhnlichen 11 gegen 11 mit 40 Minuten Spielzeit pro Spiel. Der albanische Erstligist Partizani aus Tirana konnte dabei 2:0 besiegt werden. Im zweiten Spiel gelang ein weiterer 2:0 Erfolg gegen St. Augustin/Deutschland. Gegen Hapoel Hadera aus Israel, ging es um den Gruppensieg. Die technisch sehr gut ausgebildete israelische Mannschaft konnte zwar in Führung gehen doch Rhynern gelang noch der 1:1 Ausgleichstreffer. Das bessere Torverhältnis sprach jedoch für Hapoel Hadera. Als Gruppenzweiter zog Rhynern in das Viertelfinale gegen Hapoel Maagan Michael /Israel ein. Rhynern startete furios in die Partie und überrollte zu Beginn die gegnerische Mannschaft. Zur Halbzeit lag die Westfalia bereits 2:0 in Führung. Mit dem 3:0 schien die Partie bereits entschieden, doch Maagan kam noch einmal zurück ins Spiel und verkürzte auf 3:2. Weitere Topchancen konnte Rhynern nicht verwerten und musste bis zum Schluß um den Einzug in das Finale kämpfen, was ihnen verdientermaßen noch gelang. Im Halbfinale wartete erneut Hapoel Hadera/Israel und Rhynern konnte sich erfolgreich mit 2:0 ins Finale spielen. Bereits jetzt war es ein riesen Erfolg für die Jungs vom Papenloh. Mit den Nationalhymnen der Finalgegner aus Argentinien und Deutschland startet die Partie gegen Club Almafuerte/Argentinien. Beide Teams schenkten sich nichts und kämpften hart aber fair um den Turniersieg. Almafuerte hatte gute Chancen, doch die größte vergab die Westfalia. So musste am Ende das 11 Meterschiessen entscheiden. Mehr Spannung kann ein Finale nicht erreichen. Beide Teams trafen zu Beginn. Doch der Coach hatte eine entscheidende Absprache mit seinem Keeper getroffen. So gelang es dem Torhüter zwei Elfmeter zu parieren und er musste zum Schluss auch noch selber zum Strafstoss antreten. Sicher verwandelte er diesen und sorgte für kollektiven Jubel bei den Rhyneranern.

Sieger der 26. Copa Maresme 2017 in Spanien war Westfalia Rhynern aus Deutschland!!!!

Champions Copa Maresme 2017Champions Copa Maresme 2017

SVE Heessen : Westfalia Rhynern = 0 : 5

Die frühe Führung für Rhynern, entstand durch einen langen Ball und einem folgeschweren Stellungsfehler des Innenverteidigers von Heessen, den Rhynern eiskalt zum Torerfolg nutzte. Danach leistete sich Rhynern einige Abstimmungsfehler in allen Teambereichen. Es dauerte einige Minuten bevor sich der Gast wieder sehenswerte Chancen heraus spielte. Heessen hatte Schwierigkeiten vor das Tor von Rhynern zu gelangen, war jedoch bei Standardsituationen immer Präsent im Strafraum der Gäste. Das 0:2 gelang Rhynern nach einem schnellen Umschaltspiel durch das Zentrum und einem sicheren Torabschluß. Die Größte Chance hatte Heessen nach einem direkten Freistoß, den der Keeper der Westfalia jedoch gut parierte. Erlebnisreicher Start in die zweite Hälfte. Erst hatte Rhynern eine 100%tige Torchance und im Gegenzug traff Heessen nur den Pfosten. Danach spielte Rhynern konzentrierter und zielstrebiger vor das Tor der Gastgeber mit dem nötigen Erfolg und dem 0:3. Im Anschluß folgten die Topchancen im Minutentakt und leider auch die weiter anhaltend schlechte Torchancenverwertung. Zwar gelang Rhynern noch zwei weitere Treffer, diese standen aber nicht im Verhältnis zu den weiteren vielen herausragenden Torchancen. Der Sieg war hochverdient und das Minimalziel in diesem Wettbewerb erreicht, der Einzug in das Pokalfinale.

E III - 3. Sieg in folge

E3 - SuS Rünthe II  10:4

Am 01.04.17 stand das vierte Meisterschaftsspiel der E3 an, ein Heimspiel gegen den SuS Rünthe II. Die Mannschaft, die uns die einzige Niederlage in der Hinrunde zufügte. Dementsprechend motiviert ginge die Jungs in das Spiel. Aber Motivation zieht nur, wenn man auch wach ist. Überrascht von der starken Anfangsphase der Gäste, kassierte man schon in der vierten Spielminute den ersten Gegentreffer. Aber Rhynern hielt dagegen. Langsam aber konstant, steigerte die Heimmannschaft das Tempo und in der 10. Minute fiel der Ausgleich. Auch der zweite Gegentreffer in der 12. Minute störte Rhynern nicht. Die Mannschaft spielte nun ihr Spiel und ließ sich nicht durch den Gegner verwirren. Schnelle Ballannahme, schnelles Umschalten und schnelles Spielen sorgte dafür, dass es zur Halbzeit 4:2 stand.

Wie erwartet kam Rünthe stark aus der Halbzeit. Aber der Ansturm wurde relativ konsequent gestoppt und die dadurch entstehenden Räume wurden für schnelle Konter genutzt, die ein Tor nach dem anderen brachte. Der Gegner hatte nun sein Pulver verschossen und Rhynern konnte schalten und wallten wie man wollte. der Endstand von 10:4 war keine Überraschung und geht aufgrund der Spielanteile in der Höhe in Ordnung.

1-2-3 Rhynern

Tore:

Ben K. (10, 21 u. 31 min); Tyron (17, 20, 47 min); Lion (37, 39, 40 u. 41 min)

Gegentore:

4, 12, 34, 49 min

Anschrift

SV Westfalia Rhynern e.V

 

Am Sportplatz 20
59069 Hamm

 

t  : 02385 1464
f  : 02385 1462
m: info@westfalia-rhynern.de

 

Dienstag und Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr

 

Login/Logout

© 2016 Westfalia Rhynern e. V.
Impressum/Kontakt