Fußballjunioren

U11 gelingt Auswärtssieg in Kaiserau

Auch im zweiten Saisonspiel dominierte unser Team über weite Strecken das Spiel beim SuS Kaiserau. Durch Tore in der 7. und 20. Minute hieß es 0:2. Nach dem zwischenzeitlichen 0:3 verkürzte der Gegner jedoch auf 1:3 und die Papenloh-Elf brauchte ein paar Minuten, um die Drangphase der Heimmannschaft zu überstehen. Über Ballbesitz wurde wieder die Oberhand gewonnen. Zum Ende des fairen Spiels drehten die Blau-Weißen nochmals auf und kamen mit gut vorgetragenen Kontern schnell vor das SuS-Tor. Innerhalb kurzer Zeit wurde das Ergebnis auf 1:6 hochgedreht. Dies war dann auch der Endstand.

C-Junioren Bezirksliga

 

Kirchhörder SC - U15 2:1 (1:0)

 

Unglücklich aber nicht unverdient verliert die U15 in Kirchhörde.

Nach den guten Auftritten der letzten Wochen wollte Rhynern in Kirchhörde weiter punkten und begann dementsprechend offensiv. Viel Ballbesitz und einige gute Szenen nach vorne prägten das Spiel der Westfalia. Kirchhörde versuchte nur das Spiel zu zerstören und verteidigte aggressiv gegen den Ball. In der 10 Min. hatte Rhynern die erste dicke Chance doch der Schuss von Pascal Masella rauschte knapp vorbei, so blieb es ein Spiel auf ein Tor doch Rhynern fehlte in dieser Phase auch ein wenig Glück um den ersten Treffer zu markieren. Besser machten es die Gastgeber die nur eine Chance brauchten und diese in der 30 Min. zur 1:0 Führung nutzten.

Nach der Pause blieb es weiter ein Spiel wo fast ausschließlich Rhynern in Ballbesitz war, jedoch war ab dem 16m Raum Schluss mit der Dominanz und der Gegner konnte immer wieder entscheidend stören. Die Uhr lief erbarmungslos runter unter Rhynern erhöhte mehr und mehr den Druck. In der 63 Min. dann der erlösende Ausgleich durch einen schönen Freistoß von Dario Markovski. Mit dem Schwung des Ausgleichs drückte Rhynen auf den Siegtreffer und wurde mitten in dieser Drangphase böse ausgekontert und lag wieder hinten. Nun wurde alles nach vorne beordert um noch den Ausgleich zu schaffen, doch selbst zwei Möglichkeiten aus kurzer Distanz fanden nicht den Weg ins Tor. So blieb es am Ende beim enttäuschenden 1:2 aus Rhyneraner Sicht.

SV Westfalia Rhynern : Delbrücker SC = 3 : 3
Mit Delbrück hatte Rhynern eine starke Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel zu Gast. Die guten Eindrücke aus dem Neheimspiel wollten sie daher heute zu einem positiven Ergebnis weiterentwickeln. Leider musste der Rhyneraner Trainer sein Team wieder neuformieren, da ihm zwei Kräfte verletzungsbedingt ausfielen. Rhynern begann sehr druckvoll, hatte die erste große Chance, nachdem der Gästetorhüter einen langen Ball unterlief und nur knapp vor der Linie noch stoppen konnte. Auch die zweite riesen Chance eröffnete sich Rhynern, doch leider wurde die freie Schußbahn, nach einem gut herausgespielten Angriff, nicht mit einem Torerfolg gekrönt. Delbrück löste sich dann ein wenig aus der Umklammerung und hatte prompt auch ihre erste gute Chance, die Rhynern nur auf der Linie klären konnte. Nach einem Ballverlust von Blau in der offensive, schaltet Delbrück blitzschnell um, konterte und erzielte die 0:1 Führung. Rhynern steckte nicht auf und konnte nach einem Eckball, per Kopfball den Ausgleichstreffer erzielen. Es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem langen Ball der Gastgeber, wurde der Keeper von Delbrück mit einem sehenswerten Lupfer überwunden und Rhynern drehte das Spiel zum 2:1. Weitere Chancen auf beiden Seiten brachten keinen Erfolg. Kurz vor der Pause, wurde Delbrück noch ein Strafstoß nach Foulspiel zugesprochen, den sie sicher zum Ausgleich verwandelten! Mit einem 2:2 ging es in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte schenkten sich beide Teams nichts. Ein Abwehrversuch der Rhyneraner vor der eigenen Box, viel dem Angreifer aus Delbrück direkt vor die Füße und dieser konnte mit einem Distanzschuß zum zweiten mal die Führung erzielen. Die Jungs vom Papenloh zeigten Kampfgeist und stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Nach einem ungestümen Einsatz des Gästetorhüters gab es kurz vor Ende der Partie einen Strafstoß für Rhynern. Der Keeper ahnte die Ecke, war noch mit den Finger dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Die Blauen drehten zum zweiten mal in diesem Spiel einen Rückstand! Ein sehr ausgeglichenes Spiel endete mit einem gerechten Unentschieden. Noch läuft nicht alles rund in Rhynern, kann es auch nicht aufgrund der aktuellen Konstellation. Doch Moral und Einsatzwillen bis zum Schluß hat das Team heute unter Beweis gestellt.

SVE Heessen - SV Westfalia Rhynern U16  4-0

14344300 792355544240086 1277795929399471859 n14344300 792355544240086 1277795929399471859 n

Das Spiel begann mit einer Großchance für die Gäste. Nach zwei Minuten spielten sich die Rhyneraner schön durch, doch Semran zog den Ball knapp am langen Pfosten vobei. Das war der Weckruf für die Hausherren, die in dem sehr intensiven Spiel mehr und mehr die Oberhand gewannen. Die Heessener gewannen mehr Zweikämpfe und kamen zu mehreren 100 Prozentern, die von Addi teilweise sensationell zunichte gemacht wurden, oder arg kläglich vergeben wurden. Kurz vor der Halbzeit fiel dann das verdiente 1-0. Nach dem Seitenwechsel kam die Westfalia mit neuem Elan und dem Willen, das Spiel zu drehen aus der Kabine. Dieser Willen wurde allerdings im Keim erstickt. Durch einen Doppelpack zogen die Heessener auf 3-0 davon. Dann schien es, als ob der SVE einen Gang zurückschaltete ohne jedoch die wichtigen Zweikämpfe zu verlieren. Die Westfalia kam besser ins Spiel, aber mehr als ein paar Halbchancen sprang nicht heraus.

14330173 792355554240085 5929023547895144245 n14330173 792355554240085 5929023547895144245 n

Durch einen Konter stellten die Gastgeber schließlich den Endstand her.

Ein auch in der Höhe hoch verdienter Sieg für den SVE, der die Westfalia überhaupt nicht ins Spiel kommen ließ. Ein Wort noch zum Schiedsrichter, der ein, meiner Meinung nach, gutes Spiel ablieferte in einer nicht leicht zu leitenden Partie.

E3 gewinnt zweites Meisterschaftsspiel klar

FC Overberge II – Westfalia Rhynern III    1:12

Am 10.09.16 traf sich die E3 bei sonnigen Wetter in Overberge. Dort stand das erste Auswärtsspiel der neuen Saison an. Nachdem man das Auftaktspiel zu Hause gewann, waren die Erwartungen natürlich groß.

Kurz vor Spielbeginn musste die bewährte Aufstellung kurzfristig geändert werden, da schon beim Warmmachen ein Spieler über Schmerzen klagte. So begann die E3 in ungewohnter Formation das Spiel und die Kinder mussten sich erst mal einspielen.

Trotz dieser Veränderung, kam der Gegner aber nicht in das Spiel. Rhynern kontrollierte von Beginn an die Räume und ließ dem Gegner kaum Platz um sich zu entfalten.  Der Umstellung geschuldet war das Passspiel der E3 nicht eingespielt und sicher. Aber durch gute Mittelfeldarbeit gewann man viele Bälle und konnte durch schnelles Umschaltspiel Gefahr vor das Tor der Gastgeber bringen. So war es nicht verwunderlich, dass Rhynern zur Halbzeit mit 4 zu 0 Toren führte.

Nach der Halbzeitpause konnten wieder alle Spieler eingesetzt werden und das Passspiel wurde besser. Allerdings machte das Wetter den Kindern mehr und mehr zu schafften. Wer den Platz in Overberge kennt weiß, dort gibt es keinen Schatten.

Der Gegner war zu diesem Zeitpunkt mit dem Spiel der Gäste überfordert und es viel ein Tor nach dem anderen. So gewann die E3 das Spiel mit 12:1.

1-2-3 Rhynern

Tore:

Lion (4., 7., 47. min), Ben K. (21., 24.,28. min), Colin (27., 50. min), Jonas (48. min), Nils (38., 41., 46. min)

Gegentor: 42. min

C-Junioren Bezirksliga

 

U15 - Hörder SC 4:1 (1:1)

 

Verdient kommt die U15 von Rhynern mit einem 4:1 zum zweiten Saisonsieg.

 

Im ersten Heimspiel der Saison diktierte Rhynern von Beginn an das Tempo. Hörde versuchte nur das Spiel in der eigenen Hälfte zu zerstören und mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Rhynern war stehts bemüht Ordnung und Tempo ins Spiel zu bringen aber gegen den tiefstehenden Gegner war kaum ein durchkommen. So musste ein Standard für die Führung herhalten. In der 15 Min. stieg Ramazan Oktay am höchsten und vollendete stark per Kopf. Mit der Führung im Rücken spielte es sich ruhiger und abgeklärter, jedoch fehlte in dieser Phase der Zug zum Tor. Der Gast hatte kaum eine nennenswerte Torchance in Hälfte eins kam aber dennoch praktisch mit dem Halbzeitpfiff durch einen Elfmeter zum 1:1.

Nachdem Seitenwechsel drückte Rhynern auf das 2:1 und schnürte den Gegener aus Hörde in seine Hälfte ein. In der 42 Min. war es dann Liam Virchow der mit einem Kopfball den Torwart zum 2:1 überwinden konnte. Rhynern hatte aber nicht genug und nur 8 Minuten später machte Liam Virchow mit einem satten Linksschuss aus 16m seinen zweiten Treffer zum 3:1. Vom Gast aus Hörde kam nun kaum noch Gegenwehr und Rhynern lies Ball und Gegner laufen. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte Pascal Masella in der 64 Minute durch eine schöne Einzelleistung.

 

Die D1 Jugend von Westfalia Rhynern bedankt sich herzlich bei ihrem Trikotsponsor!

Immobilienverwaltung Buschmann

Sponsor Firma BuschmannSponsor Firma Buschmann

Der Geschäftsführer Michael Buschmann wurde mit einem Mannschaftsfoto des Teams, zur Trikotübergabe freudig überrascht!

 

SC Neheim : SV Westfalia Rhynern = 1 : 0

Im zweiten Ligaspiel wollte Rhynern im Auswärtsspiel ihre aufsteigende Tendenz stabilisieren. Das gelang Anfangs ganz gut, auch wenn Neheim den Ball erstmal in den eigenen Reihen laufen lies. Bei Ballgewinn konnten die Blauen schnell umschalten und suchten immer wieder den schnellen Weg zum Tor. Der erste Lattenschuß für Rhynern zeigte ihren offensiv Willen. Nach und nach bekamen die Gäste das Spiel immer mehr in den Griff und setzten die Hausherren stark unter Druck. Diese spielten von da an überwiegend lange Bälle nach vorn und schoben mit den Spitzen nach, ohne ihre defensive Haltung zu verlassen. In der Druckperiode kamen die Neheimer einmal durch das Zentrum hindurch und erzwangen einen Eckball. Der reingeschlagene Ball wurde unglücklich von Rhynern als Bogenlampe abgewehrt und dann war die Abwehr der Blauen sehr unkonsequent, so das die Gastgeber zur glücklichen Führung kamen. Diese nahmen sie auch mit in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt erhöhte Rhynern nochmals den Druck, hatten gleich zu Beginn wieder ein tolle Chance, doch in den folgenden Minuten egalisierte sich die Partie. 15 Minuten vor Ende, gab es eine Trinkpause. Diese nutze Rhynern zur Systemänderung. Alles oder nichts war die Devise. Es folgten 15 Minuten Powerplay mit Chancen im Minutentakt für die Gäste. Neheim begnügte sich mit langen Bällen und versuchte den ein oder anderen Konter zu Ende zu spielen. Leider gelang es den Jungs vom Papenloh nicht mehr den Ausgleichstreffer zu erzielen. Glückwunsch an Neheim, für eine willensstarke Defensivschlacht und Respekt für einen starken Auftritt der Rhyneraner.

Derysieg gegen HSV

 

Mit einem Derbysieg gegen die Hammer Spielvereinigung startete unsere U11 in die neue Saison. Den Grundstein für einen letztendlich souveränen Sieg legte das Team bei heißem Wetter in der ersten Halbzeit. Bereits früh war eine deutliche Führung herausgespielt. Schnelles Umschalten und gutes Passspiel brachte die Gastmannschaft des öfteren in Verlegenheit. Nach der Pause merkte man den Rhynernkickern das hohe Tempo der ersten Hälfte an. Die Angriffe wurden nicht mehr so konzentriert und gezielt abgeschlossen. Eine Unachtsamkeit führte dann zum Ehrentreffer. Das Ergebnis in Höhe von 7:1 war absolut verdient und gibt Selbstvertrauen für die kommenden, schweren Spiel in der Meisterschaft.

Endlich Saisonstart!!!

 

In einem "künstlich" spannend gehaltenen Spiel setzte sich die Westfalia am Ende sicher durch. Der erste gefährliche Torschuss der Hausherren kam nach 30 Sek. auf das Kamener Tor, allerdings viel zu zentral, sodass der Schuss den Kamener Keeper kaum prüfte. Die Hausherren pressten früh, und kamen auch in der Folgezeit zu Halbchancen. Dann allerdings die kalte Dusche. Ein schnell vorgetragener Konter der Kamener konnte nur durch ein Foul ca 20 m vor dem Tor gestoppt werden. Der fällige Freistoß senkte sich hinter dem Keeper ins Netz und der Gast führte mit dem ersten Torschuss. Die Hausherren schockte dies jedoch nur kurz und behielten die Kontrolle über das Spiel und erspielten sich mehr als eine Hand voll hochkarätiger Torchancen, die jedoch alle teilweise kläglich vergeben wurden. Nach der Halbzeit wurde gewechselt und der SVW erhöhte nochmals den Druck, wobei die Angriffe endlich auch vermehrt über die Aussen vorgetragen wurden. In der 50. Spielminute konnte ein Spieler der Heimmannschaft nur durch ein Foulspiel im 16er gebremst werden und der lange überfällige Ausgleich fiel durch den verwandelten Elfmeter. Das brach dem Gast das Genick. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld auf die Linksaussenposition mit traumhafter Ballannahme aus vollem Lauf und anschließendem Ausgucken des herausstürmenden Goalies brachte die Westfalia auf die Siegerstraße. Nach dem Führungstreffer war der Widerstand endgültig gebrochen und noch zwei weitere Treffer fielen. Wobei ich die richtig vielen vergebenen Tormöglichkeiten besser unterschlage....

ein alles in allem hochverdienter Sieg der um einiges hätte höher ausfallen können

Spiel 1- Sieg 1.... so kann es weitergehen

Anschrift

SV Westfalia Rhynern e.V

 

Am Sportplatz 20
59069 Hamm

 

t  : 02385 1464
f  : 02385 1462
m: info@westfalia-rhynern.de

 

Dienstag und Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr

 

Login/Logout

© 2016 Westfalia Rhynern e. V.
Impressum/Kontakt