E3-Junioren

Nach der erfolgreichen Hinrunde, aus der die E3 als Herbstmeister hervor ging wollten sich die Jungs und der Trainer auch einer erfolgreichen Turniersaison widmen. So stand das erste Turnier bei Preußen Werl auf dem Plan. Hier musste die Mannschaft die ersten Niederlagen einstecken und schied bereits in der Vorrunde aus dem Turnier aus.

Davon wollten sich aber alle nicht demotivieren lassen und so fuhr man frohen Mutes zum SV Hüsten 09 um sich auch Überregional mit Teams zu messen. Hoch motiviert und voller Selbstvertrauen stellten sie sich in der Vorrunde ihren Gegnern und konnten sich als Gruppenerster ungeschlagen für die Finale Runde im Januar qualifizieren. Bis dahin standen aber noch weitere Turniere auf dem Plan und so fuhr man zunächst zum BSV Heeren. Bei dem E2 Turnier waren unter anderem auch Eintracht Erle, Yunus Emre und DJK TUS Körne dabei. Hoch motiviert gingen die Kinder ans Werk und konnten sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifizieren. In diesem mussten die Kinder gegen Datteln ran und konnten sich durch ein 2:1 für das Finale qualifizieren. Hier traten sie gegen DJK TUS Körne an und konnten diese souverän, nach einem 0:1 mit 4:1 schlagen und den ersten Pokal der Hallensaison mit nach Hause nehmen. Danach ging es nach Vellern, in diesem Turnier wurde „Jeder gegen Jeden“ gespielt und kein offizieller Sieger geehrt. Allerding konnte die Mannschaft aus Rhynern 6 Siege und 1 Unentschieden aus diesem Turnier mitnehmen und viele positive Eindrücke mitnehmen. Sei es die 2-fach Halle, wo immer 2 Spiele zeitgleich gespielt wurden, oder aber auch die Offenheit des Vereins auch einen Spieler, ohne Spielerpass spielen zu lassen. Hier merkte man, es ging dem Veranstalter nur um den Spaß der spielenden Mannschaften und nicht um Leistung. Für jeden Spieler gab es eine Medaille und keine offizielles Ranking. Insgesamt ein sehr schönes Turnier. Nun folgte das 3te Turnier in 5 Tagen in Bönen. Hier waren die Spieler der E3 mittlerweile schon sehr müde und man merkte den Jungs die vielen Meter in den Beinen an. Zudem war man stark ersatz- und verletzungsgeschwächt und konnte „nur“ mit 7 Jungs zu diesem Turnier fahren. Auch fehlte ein „echter“ Torwart und so musste einer der besten Verteidiger, der Wadenbeißer wie manch Gegner ihn nennt, ins Tor. Leider fehlte er uns so auf dem Platz, hielt aber auch zeitgleich die Mannschaft durch seine gute Leistung im Tor  im Turnier. Ausgeglichener hätte eine Gruppe nicht sein können. Außer dem Gastgeber hatten alle Mannschaften 5 Punkte und einzig das Torverhältnis entschied über das Weiterkommen. So konnte sich die E3 als Gruppenzweiter mit einem Tor mehr durchsetzen und stand im Halbfinale dem TUS Waltrop gegenüber. Leider hatte sich ein weiterer guter Spieler am Knie verletzt und so musste der Trainer mit den verblieben 6 Jungs um den Einzug ins Finale kämpfen. Hier kann man nur positiv über den Gegner schreiben. Sie waren gnadenlos gegen uns und nach 3 Gegentoren war die E3 geschlagen und nicht mehr kampfbereit. Ebenso muss man erwähnen, dass Waltrop eine super Spielerin auf dem Feld hatte, die sich gut durchsetzen konnte und eiskalt vor dem Tor war. Hier muss man ganz klar den Hut  vor eine überzeugenden Leistung ziehen. Im Spiel um Platz 3 und 4 gewann die E3 gegen den vorherigen Gruppengegner aus Duisburg mit 2:1 und sicherte sich so den Platz 3 auf diesem Turnier.

Im neuen Jahr startete die E3 beim SV Hüsten 09 mit der Finalen Runde. Darauf hatten sich alle gefreut: mit Musik, Nebel und dem Vereinswappen liefen die Jungs in die Turnhalle ein, durften sich namentlich vorstellen und fühlten sich einmal wie die „Großen“. Auch hier ging es zunächst in die Gruppenphase, welche man souverän meisterte und als Gruppensieger in die nächste Phase einzog. Hier hatte man leider die E2 des eigenen Vereins als Gegner in der Finalen Gruppe. Solche Vereinsinternen Derbys versucht man ja immer zu vermeiden, da das Konkurrenzdenken ja doch immer vorhanden ist und vielleicht einige Kinder unnötig viel Ehrgeiz in so ein Spiel legen. Das erste Spiel gewann die E3, doch im Spiel gegen die eigene E2 unterlag man, mit der Hilfe des Schiedsrichters (hier muss man erwähnen dass dieser seine ganz eigene Auslegung hatte und bei verletzt liegen gebliebenen Kindern generell nicht abpfiff, egal wo sie lagen und wie lange) etwas unglücklich mit 2:0, konnte sich aber als Gruppenzweiter noch für das Spiel um Platz 3 und 4 qualifizieren. Allerdings waren die Jungs nun so geschockt von der Einstellung des Schiris und zugleich sauer über die Niederlage, dass sie sich wenig aufs Fussballspielen konzentrierten und so leider erneut unterlagen und somit 4ter in Hüsten wurden. Aber 4 von 60 teilnehmenden Mannschaften ist auch eine starke Leistung und darauf können diese 13 Jungs stolz sein!

Das letzte Hallenturnier sollte dann beim Holzwickeder SC sein.  Dieses Turnier war an Dramatik kaum zu überbieten. Ohne Torwart, da dieser verletzungsbedingt ausfiel, aber mit hoch motivierten Spielern fuhr man zum Gastgeber. Während der Gruppenphase konnte man 2 Spiele sicher gewinnen und musste sich einzig dem Gegner aus Marls Hüls geschlagen geben. Trotz mehrfacher Ermahnung der Trainerin konnte der Spitzenstürmer aus Marl Hüls 2x den Ball in unserem Tor versenken. So zog man als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein und musste sich dem Gruppenersten aus Nordbögge stellen. In diesem Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts und so stand es nach 8 Minuten 0:0.  Ein 9-Meter schießen musste entscheiden, wer nun ins Finale einziehen darf. Die Schützen waren schnell gefunden und so standen die Kinder an der Mittellinie und feuerten Torwart und Schützen gleichermaßen an. Unser „Ersatztorwart“, eigentlich Feldspieler, hielt 2 der gegnerischen 9-Meter und unsere Schützen verwandelten sicher. So zog man ins Finale ein. Und wie sollte es anders sein: man traf erneut auf des TSV Marl-Hüls. Diesmal stellte die Trainerin die Mannschaft um, einzig mit dem Ziel den „13“ Stürmer sicher auszuschalten. Mit einem 3-2 konnte man die Mannschaft aus Marl-Hüls im Zaum halten und den Spitzenstürmer aus dem Spiel nehmen. Eine grandiose Leistung der Verteidiger, die aus den Fehlern des Gruppenspiels gelernt hatten. Erneut musste ein 9-Meter schießen über einen Sieg entscheiden. Alle 3 Schützen beider Mannschaften verwandelten ihre ersten 9er sicher. Es ging in die 2te Runde. Tim H. von Westfalia Rhynern verwandelte sicher und mit viel Kraft seinen 9-Meter. Nun hing alles an Lennart, sollte er diesen 9-Meter halten würde er zum Held der Mannschaft und würde uns den 1 Platz sichern. Doch dieser 9-Meter verzögerte sich, zunächst mussten die Kinder der anderen Mannschaften aus dem Bereich der Schützen geschickt werden und das zerrt natürlich auch an den Nerven von Schützen und Torwart. Hier zeigte sich aber dass Lennart die besseren Nerven hatte und den letzten 9-Meter hielt. Die Mannschaft aus Rhynern hatte das unmögliche wahr gemacht und einen wirklich starken Gegner aus Marl-Hüls geschlagen und sich den 3ten Turniersieg gesichert. Die Freude der Jungs war riesen groß und Lennart wurde von allen Jungs gebührend gefeiert.

Nun geht es für die E3 im Februar noch nach Lienen um sich noch einmal überregional mit anderen Mannschaften zu messen.

1 kopie1 kopie

1. Platz BSV Heeren

 

33

3 Platz Bönen

 

44

1 Platz Holzwickede

E III - 3. Sieg in folge

E3 - SuS Rünthe II  10:4

Am 01.04.17 stand das vierte Meisterschaftsspiel der E3 an, ein Heimspiel gegen den SuS Rünthe II. Die Mannschaft, die uns die einzige Niederlage in der Hinrunde zufügte. Dementsprechend motiviert ginge die Jungs in das Spiel. Aber Motivation zieht nur, wenn man auch wach ist. Überrascht von der starken Anfangsphase der Gäste, kassierte man schon in der vierten Spielminute den ersten Gegentreffer. Aber Rhynern hielt dagegen. Langsam aber konstant, steigerte die Heimmannschaft das Tempo und in der 10. Minute fiel der Ausgleich. Auch der zweite Gegentreffer in der 12. Minute störte Rhynern nicht. Die Mannschaft spielte nun ihr Spiel und ließ sich nicht durch den Gegner verwirren. Schnelle Ballannahme, schnelles Umschalten und schnelles Spielen sorgte dafür, dass es zur Halbzeit 4:2 stand.

Wie erwartet kam Rünthe stark aus der Halbzeit. Aber der Ansturm wurde relativ konsequent gestoppt und die dadurch entstehenden Räume wurden für schnelle Konter genutzt, die ein Tor nach dem anderen brachte. Der Gegner hatte nun sein Pulver verschossen und Rhynern konnte schalten und wallten wie man wollte. der Endstand von 10:4 war keine Überraschung und geht aufgrund der Spielanteile in der Höhe in Ordnung.

1-2-3 Rhynern

Tore:

Ben K. (10, 21 u. 31 min); Tyron (17, 20, 47 min); Lion (37, 39, 40 u. 41 min)

Gegentore:

4, 12, 34, 49 min

Die E3 zieht eine positive Bilanz aus den ersten drei Spielen der Rückrunde.

Im ersten Spiel verlor man gegen einen der Meisterschaftsfavoriten HSV II, mit 11:0 Toren. Dieses konnte man erwarten. Dafür gewann man das zweite Meisterschaftsspiel gegen die III. Mannschaft aus Lohauserholz-Daberg mit 14:0 und schob das Torverhältnis somit in den positven Bereich.

Am 25.03.17 stand nun das dritte Spiel an. Die E3 reiste, als Tabellen 4., zum Tabellen 3. der JSG Lünern/Hemmerde. Bei strahlendem Sonnenschein war der Anpfiff auf 11:00 Uhr gelegt worden.

Rhynern startete schnell in das Spiel und ging schon in der zweiten Spielminute in Führung. Davon angespornt drückten die Gäste auf einen Ausbau der Führung. Allerdings fing sich die  Heimmahnschaft und drückte nun auf das Tor der E3. Aber durch eine kompakte Abwehrleistung  hielt die Führung und es konnte, in der 18. Minute, durch einen extrem schnell gespielten Konter, auf 0:2 erhöht werden.

Nach der Halbzeit stürmte der Gegen weiter. Er konnte sich aber in den ersten Minuten nicht konsequent genug durchsetzten und so  wurde Angriffswelle um Angriffswelle entweder durch die Feldspieler oder durch den überragenden Torwart der rhyneraner Jungs abgefangen. In der 35. Spielminute fiel allerdings das Gegentor. Vorangegangen war ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, der schnell durch unsere Reihen gespielt wurde und mit ein wenig Glück in unserem Tor landete. Dieser unnötige Gegentreffer machte das Spiel nochmals spannend. Aber wie in den ersten Minuten, konnte sich der Gegen keine klaren Torchancen herausspielen. Ein Rhyneraner war immer im Weg.

Letztlich ein Spiel auf Augenhöhe, welches die E3 mit einer großen Portion Cleverness nach Hause fuhr.

1-2-3 Rhynern

Tore: Till, Tyron

E3 gewinnt bei der Stadtwerke Challenge 2016

Mit 114 "gefällt mir" Klicks gewann die E3 einen Gutschein bei der diesjährigen Stadtwerke Challenge in der Kategorie Mannschaft. Hierzu musste ein kreatives Foto eingereicht werden.

TeilnahmefotoTeilnahmefoto

Am 03.12.16 waren alle Gewinner zur Preisüberabe in die Hochschule Hamm-Lippstadt geladen. Mit Freude nahmen unsere Kinder den Preis in Empfang.

Stadtwerke Challenge Siegerehrung-9Stadtwerke Challenge Siegerehrung-9

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Unterstützer!

1-2-3 Rhynern

E3 testet gegen die U12 Kreisauswahl der Mädchen

E3 - KAW Unna-Hamm 4:0

Am 21.11.16 spielte unsere E3 gegen die U12 Mädchenauswahl des hiesigen Kreises. Ein ganz besonderes Testspiel für unsere meist U11 Jungs, denn es wurde nach D-Jugendregeln gespielt. Größeres Feld, neun Feldspieler, Abseits- und Rückpassregel.

Da man sich noch mitten in der Saison befindet, fiel das Einüben der Regel recht kurz aus.

Entsprechend aufgeregt, aber hoch motiviert,  gingen die Kinder in das Spiel.

Schnell merkte man, dass es doch weitere Wege zu überwinden galt, als bei unserem normalen Spielfeld. Die Pässe wurden zu kurz gespielt,  manchmal trat man sich selbst auf die Füße und die Fernschüsse kamen kaum vor das Tor des Gegner.

So entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, welches sich hauptsächlich im Mittelfeld abspiele. Die E3 versuchte ihr schnelles Kombinationsspiel aufzuziehen, verzettelte sich aber meist in Einzelaktionen. Erst in der 18. Minute gelang es die Abwehr der Mädchen zu überwinden. Durch den Rückstand angetrieben stürmten nun die Mädchen gegen die Rhyneraner Abwehr an. Dadurch ergaben sich viele Ballgewinne in der eigenen Hälfte, die durch schnelles Umschalten wieder vor dem Tor des Gegners landeten. Aber die KAW hielt dem Druck stand. Altersgemäß wurden unsere Angreifer bedrängt und es dauerte bis zur 45. Minute, bis man die Abwehr und die Torwärtin zum zweiten Male überwinden konnte. Nun war der Bann gebrochen, so fiel in der 55. Minute das 3:0 und in der 58. Minute das 4:0.

Als Fazit kann man sagen, das die Kinder eine Menge Spaß an dem Spiel hatten. Gerade die Regel der D-Jugend spornten die Rhyneraner an, bis an ihre Grenzen zu gehen.

1-2-3 Rhynern

Tore: 2x Ben K., Colin und Conner

Westfalia Rhynern E III - Bockum-Hövel E III  10:0

Am Samstag den 12.11.16 stand das siebte Meisterschaftsspiel der E III an. Bei kalten aber sonnigen Wetter war der Ansoß auf 11 Uhr terminiert.

Nach dem gewonnenen Spitzenspiel gegen HSV IV und dem erkämpften Sieg in Heeren, wollten die Jungs nun souverän aufspielen. Aber, wenn man Tabellenführer ist, spielt der Gegner meist noch motivierter. So gestalltet sich die erste Hälfte recht turbulent. Man ging zwar schon in der siebten Minute in Führung, aber dann wurde das Spiel hektisch. Der erste Aufreger war ein klares Tor, welches nicht gegeben wurde. Der Schuß prallte vom hinteren Torgestänge wieder in das Spielfeld und die Situation wurde vom Schiedsrichter als Pfostenschuss bewertet. Kurz danach sicherte der gegnerischen Torwart den Ball auf dem Boden, verlor aber doch noch die Kontrolle und der Ball war wieder frei. Ein rhyneraner Spieler schaltete am schnellsten und beförderte das Spielgerät über die Linie. Allerdings sah der Unparteiische dieses auch andere und entschied auf Freistoß für die Gäste.

Aufgrund dieser Szenen wurde das Spiel unübersichtlich. Allerdings kontrollierte Rhynern weiterhin das Spiel, kam aber nicht zum verdienten zweiten Tor. Erst in der 20 Minute wurde der Bann gebrochen und durch einen Fernschuss fiel das zwei zu null.

Rhynern spielte nun wieder geordnet und ließ dem Gegner kaum eine Chance. Es wurde kombiniert, der Ball wurde schnell und präzise durchgespielt und es viel ein Tor nach dem anderen.

Unterm Strich wieder eine tolle Mannschaftsleistung, trotz Turbulenzen zeigten die Kinder einen erfrischenden Angriffsfußball. Jeder hat für jeden gekämpft und alle haben mannschaftsdienlich gespielt.

1-2-3 Rhynern.

Tore:

Ben K. 7., 28. u. 36 min; Till 20., 21., 30. u. 34 min; Lion 27 min; Tyron 34 min; Adrian 40 min.

Drittes Spiel, dritter Sieg

TuS Uentrop – Westfalia Rhynern III    3:15

Am 24.09.16 hatte die E3 ihr zweites Auswertespiel beim TuS Uentrop. Bei bestem Fußballwetter begann das Spiel gegen 14 Uhr.

Von Beginn an spielte Rhynern sein Spiel und zeigt gute Kombinationen. So wurde die erspielten Chance direkt verwertet und es war schon in der ersten Halbzeit absehbar, dass diese ein klarer Sieg werden würde. Die Kinder zeigten ein gutes Zweikampfverhalten und auch die Arbeit gegen den Ball war stark und effektiv. Zur Halbzeit stand es 2:11.

In den zweiten 25 Minuten konnte nun viel ausgewechselt werden und die Positionen wurde neu besetzt. Dieses führte zu einigen Defiziten in der Kombinationssicherheit, aber der Spielfluss wurde nicht unterbrochen. Am Ende siegte man klar mit 3:15. 

1-2-3 Rhynern

Tore:

Abdul (2. min), Ben K. (3. 12. u. 13. min), Colin (9. 11. 34. u. 36. min), Till (14. u. 19. min), Jonas (15. min), Paul (18. min), Tyron (25. u. 50. min), Nils (29 min)

Gegentore:

18. 24. u. 32 min6

E3 gewinnt zweites Meisterschaftsspiel klar

FC Overberge II – Westfalia Rhynern III    1:12

Am 10.09.16 traf sich die E3 bei sonnigen Wetter in Overberge. Dort stand das erste Auswärtsspiel der neuen Saison an. Nachdem man das Auftaktspiel zu Hause gewann, waren die Erwartungen natürlich groß.

Kurz vor Spielbeginn musste die bewährte Aufstellung kurzfristig geändert werden, da schon beim Warmmachen ein Spieler über Schmerzen klagte. So begann die E3 in ungewohnter Formation das Spiel und die Kinder mussten sich erst mal einspielen.

Trotz dieser Veränderung, kam der Gegner aber nicht in das Spiel. Rhynern kontrollierte von Beginn an die Räume und ließ dem Gegner kaum Platz um sich zu entfalten.  Der Umstellung geschuldet war das Passspiel der E3 nicht eingespielt und sicher. Aber durch gute Mittelfeldarbeit gewann man viele Bälle und konnte durch schnelles Umschaltspiel Gefahr vor das Tor der Gastgeber bringen. So war es nicht verwunderlich, dass Rhynern zur Halbzeit mit 4 zu 0 Toren führte.

Nach der Halbzeitpause konnten wieder alle Spieler eingesetzt werden und das Passspiel wurde besser. Allerdings machte das Wetter den Kindern mehr und mehr zu schafften. Wer den Platz in Overberge kennt weiß, dort gibt es keinen Schatten.

Der Gegner war zu diesem Zeitpunkt mit dem Spiel der Gäste überfordert und es viel ein Tor nach dem anderen. So gewann die E3 das Spiel mit 12:1.

1-2-3 Rhynern

Tore:

Lion (4., 7., 47. min), Ben K. (21., 24.,28. min), Colin (27., 50. min), Jonas (48. min), Nils (38., 41., 46. min)

Gegentor: 42. min

 E3E3

 

 

Trainer

Matthias Porsch                                              Sascha Bergmann

0170/9358459                                                   0175/4687304

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Spieler

Barkschat Paul, Bergmann Lion, Götz Margarete, Holsträter Ben, Krotki Ben,

Salko Langkamp, Moustafa Abdul, Biberovic Adrian, Porsch Jonas,

Grischka Tyron, Rohe Till, Treiber Roman, Wendt Nils.

 

Anschrift

SV Westfalia Rhynern e.V

 

Am Sportplatz 20
59069 Hamm

 

t  : 02385 1464
f  : 02385 1462
m: info@westfalia-rhynern.de

 

Dienstag und Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr

 

Login/Logout

© 2016 Westfalia Rhynern e. V.
Impressum/Kontakt