Fußball

C-Junioren Bezirksliga

 

Sus Kaiserau - U15 6:4 (2:1)

 

Im letzten Saisonspiel loste unsere U15 ihre Startelf aus und so kam ein kurioses 4:6 aus Rhyneraner Sicht zu stande.

Bereits in der ersten Minute musste Lorenz Albersmeier als Torwart nach einem satten Schuss hinter sich greifen. Die Abwehrreihe um Pascal Masella und Ramazan Oktay spielte sich nach einiger Zeit ein und so kam Rhynern zu offensiven Aktionen. Erst scheiterte Camille Dadal an der Latte, wenig später jedoch erzielte er eiskalt das 1:1. Kurz vor der Pause waren unsere verteidigenden Stürmer sich uneins und liesen den Gegner zu viel Platz was zum 2:1 mündete.

Nach dem Wechsel drückte Rhynern auf den Ausgleich doch Kaiserau kam (vielleicht haltbar) zum 3:1. Nun stellte Spieltagscoach Yannic Bösl um und schon spielte Rhynern aus einem Guß. Per Doppelschlag machten Jannik Guhse und Pascal Masella den Ausgleich, Kaiserau konnte kurz darauf jedoch wieder auf 5:3 erhöhen. Rhynern steckte nicht auf und Pascal Masella machte aus gut 25m das Tor des Tages zum 5:4. Nun warf Rhynern alles nach vorne, selbst Torhüter Lorenz Albersmeier wurde nach vorne beordert, doch Kaiserau konnte den Angriff abfangen und der Stürmer schob unbedrängt in das leere Tor zum 4:6 aus Rhyneraner Sicht ein.

SV Westfalia Rhynern : SUS Kaiserau = 5 : 1

Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison wollte Rhynern sich gebührend verabschieden. Trotz der zahlreichen Umstellungen im Team, kamen die Gastgeber gut in die Partie. Die ersten beiden Aktionen hatten sie dann auch, jedoch zeigte sich auch Kaiserau anfangs spielfreudig und hatte seinerseits zwei gute Einschussmöglichkeiten. Die 1:0 Führung für Rhynern fiel nach einem Eckball und auch das zweite Tor erzielte der Gastgeber, nachdem ein langer Ball in die Hälfte von Kaiserau gespielt wurde und eine mustergültige Flanke auf den freistehenden Stürmer geschlagen wurde, dieser dankend per Kopf einnickte. Kaiserau zeigte sich oft durch Distanzschüsse gefährlich. In der zweiten Hälfte konnte Kaiserau nach einem Eckball auf 2:1 verkürzen, die Freude der Gäste hielt jedoch nicht lange, da sie ein unglückliches Eigentor zu Gunsten von Rhynern erzielten. Beide Seiten hatten weitere Möglichkeiten. Rhynern war effektiver und konnte nach einer Balleroberung in der Spielfeldhälfte von Kaiserau den nächsten Treffer zum 4:1 bejubeln. Den Schlusspunkt auf einen tolle Saison, setzten die Blauen erneut nach einem Eckball, den sie im zweiten Versuch per Billiardtor zwischen den Pfosten im Gästetor versenkten.

C-Junioren Bezirksliga

 

U15 - Hombrucher SV 2   2:1 (2:0)

 

Im letzten Heimspiel dieser Bezirksliga Saison bezwang der Meister und Aufsteiger die U14 aus Hombruch mit 2:1.

Von der ersten Minute diktierte Rhynern das geschehen gegen die körperlich unterlegenen Gäste. Jannik Guhse erzielte mit seinem ersten Schuss aus gut 25m die frühe Führung für die Westfalia. Hombruch wurde durch den Rückstand mutiger und spielte munter mit, die folge war ein offener Schlagabtausch. Genau in dieser Phase erzielte Pascal Masella sehenswert das 2:0 für die Westfalia und Hombruch zog sich bis zur Pause weit in die eigene Hälfte zurück.

Nach dem Wechsel zeigten beide Teams bei schwülen Temperaturen mehr Kampf als Fussball und so kam es kaum zu fußballerischen ansehnlichen Momenten. Hombruch kam dann noch kurz vor dem Ende zum Anschlusstreffer, allerdings war dies nicht mehr als Ergebniskosmetik und so blieb es beim völlig verdienten 2:1 Sieg des Spitzenreiters der Bezirksliga.

Westfalia Rhynern : Hammer SpVg = 3 : 0

D1 Kreispokalsieger Rhynern 2017D1 Kreispokalsieger Rhynern 2017

Zu Beginn der Partie merkte man Rhynern eine leichte Verunsicherung an. HSV kam gut ins Spiel und tauchte in den ersten 15 Minuten immer wieder gefährlich vor dem Tor der Blauen auf. Sie hatten zu diesem Zeitpunkt klare Feldvorteile. Eine knifflige Entscheidung musste der Schiedsrichter fällen, nachdem ein langer Ball zentral auf den Mittelstürmer der HSV gespielt wurde, der Kopfball im langen Eck von Rhynerns Tor landete, der Unparteiische jedoch auf eine Abseitsstellung entschied. Rhynern konnte sich zwar Torszenen erarbeiten, ohne jedoch die ganz große Gefahr auszustrahlen. So neutralisierten sich beide Parteien zum Ende der ersten Halbzeit gegenseitig mit zahlreichen umkämpften Zweikämpfen. Die Halbzeitpause konnte Rhynern zur Neuausrichtung nutzen und startete wesentlich zielstrebiger und druckvoller in den zweiten Durchgang. Mehr Zug zum Tor und eine klare Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen war deutlich zu erkennen. Mit einem satten Distanzschuß konnte Rhynern dann auch mit 1:0 in Führung gehen und sie spielten weiter aggresiv vor das Tor der HSV. Eine Pressingaktion der Rhyneraner und eine sehenswerte Einzelaktion sorgte für das 2:0. HSV antwortete fast im direkten Gegenzug, scheiterte allerdings an der Latte der Blauen. Mit einem Konter schloß Rhynern zum 3:0 ab und sorgte für die Entscheidung. Nach einem Foulspiel im HSV Strafraum gab es 8 Meter, doch der Keeper der Roten konnte den Strafstoss sehr gut parieren und somit eine höhere Niederlage abwenden. Mit dem Abpfiff lagen sich die Jungs vom Papenloh glücklich in den Armen und konnten voller Stolz den Kreispokal in die Höhe strecken.

SV Lippstadt SV Westfalia Rhynern = 2 : 6

Im Auswärtsspiel gegen Lippstadt konnte Rhynern die Qualifikation für die Westfalenmeisterschaft fix machen. Mit dementsprechend viel Druck begann Rhynern und hatte die ersten drei Chancen auch für sich. Mitten in diese Drangphase sorgte ein langer Ball von Lippstadt mit einem guten Abschluß für die 1:0 Führung der Gastgeber. Rhynern brauchte nicht lange für die passende Antwort. Über den linken Flügel kam man hinter die Reihen von Lippstadt und der mustergültige Pass ins Zentrum wurde sicher verwandelt. Lippstadt hatte eine weitere gute Chance, aber das Tor schossen die Blauen. Ein ungenauer Abschlag von Rhynern wurde dennoch in der Hälfte von Lippstadt erkämpft und das folgende Tor sehenswert herausgespielt. Nach einem langen Abschlag von Rhynern und einer Verlägerung im Zentrum wurde dann eiskalt zum 1:3 vollendet. Die zweite Halbzeit dominierte dann Rhynern das Spiel, konnte sich wieder gute Chancen erspielen und auf 1:4 erhöhen. Lippstadt kam mit einem satten Distanzschuss nochmal zum Anschlusstreffer, aber Rhynern zog nochmal das Tempo an und erzielte weitere 2 Treffer zum verdienten 2:6 Endstand. Top Leistung bei brütend heißen Temperaturen und der verdiente Lohn ist die Teilnahme an der Westfalenmeisterschaft.

AufstiegAufstiegC-Junioren Bezirksliga

 

U15 - Horst Emscher 2    3:1 (2:0)

 

Bereits zwei Spieltage vor Saisonende sichert sich die U15 von Westfalia Rhynern die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga. 6 Punkte Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Spielen und den gewonnenen direkten Vergleich gegen den Konkurrenten aus Sprockhövel bedeuten die verdiente Meisterschaft in der Bezirksliga.

Gegen den Gast aus Emscher startete die U15 aus Rhynern furios, bereits nach 8 Minuten stand es 2:0 durch Tore von Pascal Masella und Dario Markovski. Dadurch war die Motivation der Gäste gebrochen und Rhynern lies Ball und Gegner laufen.

Nach dem Wechsel markierte Pascal Masella direkt das 3:0 und Rhynern spielte nun mit der nötigen Ruhe und Sicherheit diese entscheidende Partie herunter. Der Anschlusstreffer zum 1:3 nach einer Unachtsamkeit war nur Ergebniskosmetik. Als der Schiedsrichter kurz darauf das Spiel beendete war die Meisterschaft und der damit feststehende Aufstieg perfekt. Damit hat sich die gesamte Mannschaft für ihre harte Arbeit und Disziplin belohnt. In der mit Abstand stärksten Bezirksliga Gruppe diesen Jahres so früh die Meisterschaft zu feiern zeigt mit welcher Energie und Leidenschaft das Team diese Saison gespielt hat.

U11 vs. SG Bockum-Hövel 2013

Einen deutlichen Sieg errang unser Nachwuchs gegen die SG Bockum-Hövel auf Kunstrasen am Tünner Berg. Motivation hatten die WR-Kicker genug im Gepäck, denn das Hinspiel endete trotz drückender Überlegenheit lediglich und enttäuschend unentschieden. Dementsprechend ging ein Angriff nach dem anderen auf das Gästetor. Zahlreiche sehenswerte Angriffe durch schnelles Umschalten und gutes Passspiel konnten verzeichnet werden. Einige Möglichkeiten wurden allerdings durch zu frühen, überhasteten Abschluß vergeben bzw. vom guten Gästekeeper entschärft. Nach 50 Minuten Spielzeit stand das Ergebnis fest: 10:3.

C-Junioren Bezirksliga

 

 

U15 - TSG Sprockhövel 3:2 (0:1)

 

Hammer Spvg 2 - U15  1:8 (0:4)

 

Mit zwei Siegen in vier Tagen hat die U15 aus Rhynern ihre Tabellenführung ausgebaut.

Am Mittwoch wurde am heimischen Papenloh der direkte Konkurrent um den Meistertitel Sprockhövel mit 3:2 besiegt (Tore durch Luca Kemper, Pascal Masella und Jannik Guhse).

Am Samstag kam es dann zum Duell gegen die U14 der Hammer Spvg. Von der ersten Minute diktierte die Westfalia das Spielgeschehen und führte bereits nach 10 Min. durch Tore von Pascal Masella und Jannik Guhse mit 2:0. Die HSV war mit dem hohem Tempo und der körperlichen überlegenheit der Rhyneraner total überfordert und musste noch vor der Pause durch Dario Markovski und Pascal Masella weitere Tore wegstecken.

Nach dem Seitenwechsel tat Rhynern nur noch das nötigste bei wunderbarem Fussballwetter. Jannik Guhse und Pascal Masella schraubten das Ergebnis auf 6:0 hoch was zu diesem Zeitpunkt mehr als gerecht war. Hamm versuchte über Konter erfolgreich zu sein und schaffte dies in einem unübersichtlichen Moment in der Rhyneraner Hintermannschaft und markierte das 6:1. Die Westfalia lies sich von diesem Treffer nicht beeindrucken und erzielte zum Ende hin noch zwei Treffer durch Liam Virchow und Jonas Pomberg zum 8:1 Endstand für Rhynern.

Anschrift

SV Westfalia Rhynern e.V

 

Am Sportplatz 20
59069 Hamm

 

t  : 02385 1464
f  : 02385 1462
m: info@westfalia-rhynern.de

 

Dienstag und Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr

 

Login/Logout

© 2016 Westfalia Rhynern e. V.
Impressum/Kontakt