Onlinetraining im Lockdown bei unseren Juniorenteams 

Trotz der Kontaktbeschränkungen und dem damit verbundenen Fußballverbot auf den Sportanlagen für alle Mannschaftssportarten,  versuchen die Jugendteams über Onlinetrainingseinheiten ein Stück Normalität in den Alltag zu bekommen. Über verschiedene Plattformen werden dort Trainingseinheiten absolviert. Oft geht es dabei Inhaltlich um Stabilitätsübungen und Kraftausdauer, aber auch kleinere Übungen mit Ball stehen auf dem Programm. 

"Natürlich ersetzt diese Art des Trainings nicht die Trainingseinheiten auf dem Platz, aber es bietet die Möglichkeit mit den Spielern in Verbindung zu bleiben und während des Training ein wenig aus dem grauen Alltag der Corona-Zeit zu entfliehen." So unser sportlicher Leiter Tobias Langner über die Trainingseinheiten im Onlineformat. 

Wann es wieder auf den Fußballplatz geht steht noch nicht fest, sodass sich erst einmal auf weitere Wochen mit dieser Trainingsart arrangiert werden muss. 

"Einen Vorteil bietet diese Art des Training aber schon: Wenn es rein um die Körperlichkeit der Spieler geht, ist diese Trainingsweise maximal effizient. Es benötigt nicht viel Platz und die Fahrt zum Training spart man Zeitlich ein. Somit benötigt man nicht viel Zeit um trotzdem kontinuierlich Belastungsreize und Spitzen zu setzten. So der sportliche Leiter weiter.